carpe diem!
 



carpe diem!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  das bin ich ;)
  Inlineskating
  Bücher
  London
  Segelsport
  Zitate & Sprüche
  Gästebuch
  Kontakt

Links
  teletarif
  "5Freunde"
  blog von joyce
  blog von johannes
  eva
  Buchstaben
  Kathy




http://myblog.de/aufschub

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
-----------------------Pro Skate-------------------------

Inlineskating ist gesund, macht Spaß und eröffnet ein ungehant großes Feld an sportlichen Möglichkeiten. Es stellt die erfolgreichste Neuerung der Sportbranche in den letzten Jahren dar. Die junge Sportart zählt weltweit mehr als 70 Millionen aktive Skater (einer davon bin ich *hehe*) und ist damit zu einer Bewegungskultur angewachsen.
Die eigentliche Bewegung entstammt vergleichbaren klassischen Disziplinen. So macht Inlineskating das Eislaufen auch im Frühlung, Sommer und Herbst möglich und schenkt dem Rollschuhlaufen neue Geschwindigkeitsdimensionen. Der junge Inline-Trend setzt Maßstäbe. Er gliedert sich in Fun, Fitness, Hockey, Aggressive, Speed und andere Disziplinen. Für den Können sind die Skates ein vollwertiges Fortbewegungsmittel.

Entwiklung des Inlineskating:
10. Jh.: Erste Nachweise über Eislaufen
1760: der Belgier Merlin erfand die ersten Rollschuhe
1789: der Schweizer Van Lede fertigte einen Schlittschuh für alle Temperaturen an
1815: der Franzose Garcin erhilet das erste Patent für seine Rollschuhe
1823: Tyers erfand die ersten Skates mit fünf Rollen in einer Reihe in London
1849: in Paris konstruierte Legrand die ersten ROllschuhe mit je zwei Reihen parallel angeordneter Rollen
1863: Plimpton aus New York baute die ersten amerikanischen Rollschuhe
1970: in Deutschland erfand Mayer die ersten deutschen Skates, welche zum Patens angemeldet wurden
1980: zwei Olsons kreierten - an heutigem Standart gemessen - die ersten soliden Inlineskates in Minneapolis
1990: Einzug des Skates in die panamerikanischen Spiele

Wer weiß , vielleicht gibt es irgentwann auch mal eine Disziplin für uns Skater bei Olympia ...
Was ich im Verlaufe der letzten Jahre vestgestellt habe ist, dass skaten in Gesellschat viel, viel mehr Spaß macht.
Nur leider gibt es so ganz wenige Leute in meinem Umfeld, die diesen Sportart ausüben... und die dazu noch nett und cool drauf sind... . Im Urlaub findet man schonma sowas mit etwas Glück (wie Mark und David )aba joa, wir sind hier ja auch nicht so gut ausgestattet (von wegen Anlage und so...




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung